Haarseifen und Hydrolate statt Shampoo und Spülung

12.3.2017 Sil Naturprodukte SEIFE Tee Pesto

Schon seit einigen Jahren verwende ich ausschließlich Haarseifen von der Saponeria Liguria und bin mit dem Waschergebnis sehr zufrieden. Als Spülung verwende ich abschließend etwas Hydrolat, meistens Pfefferminze oder Wacholder, was dem Haar mehr Fülle und Glanz verleiht. Letztens hatte ich Besuch von meiner Tochter, die ihre Haarspülung dann hier vergessen hat, ein günstiges Produkt aus einem Discounter. Nun bin ich eine Person, der es schwer fällt, Sachen einfach weg zu werfen. Also benutzte ich nach der üblichen Haarwäsche jene Spülung – und war entsetzt! Die Haare fühlten sich schwer und verpappt an. Erst nach 3 Haarwäschen erlangte ich den normalen Zustand wieder.
Dieses „Verpappt-Sein“ kam durch die Silikone, die in diesen Spülungen enthalten sind. Einzig die leichtere Kämmbarkeit der noch nassen Haare war positiv, aber eigentlich profitiert das Haar überhaupt nicht davon. Mag sein, dass konventionelle Shampoos hier und da mal ein besseres Ergebnis erzielen. Mir ist dadurch jedoch klar geworden, dass sowohl im Shampoo als auch in der Spülung so viel Chemie steckt, die Kopfhaut und Haare nur abhängig macht, für paar flüchtige und fragliche Vorteile.
Früher habe ich auch nur solche Produkte verwendet, aber inzwischen bin ich so sehr von den Naturseifen und Hydrolaten überzeugt, dass ich sie nicht mehr gegen die üblichen Pflegemittel austauschen möchte.
————————————–
Solche Feedbacks freuen uns immer wieder, ermutigen und inspirieren zum unverdrossenen Weitermachen und Neuschöpfen in unserer kleinen agrarökologischen LPG radikal rustikal am Puls der Natur. Was speziell die Haarseifen betrifft, von denen mittlerweile 3 regelmäßige Sorten etabliert sind, gibt es die Neuigkeit zu vermelden, dass 2017 wohl auch eine flüssige Haarseife auf Rosskastanienbasis dazukommen wird. Tatsächlich, so lehrt die Erfahrung, können viele sich noch gar nicht vorstellen, dass Haarseifen nicht nur „auch sowas wie“, sondern geradeheraus explizit das bessere Shampoo sind. Denen ist vielleicht mit dieser neuen Kreation eine Brücke in die Welt der richtigen Haarseifen gebaut. Bei uns gibt es die folgenden:
–Haarseife „Iperico“–
Diese Seife enthält Rotöl (ein Auszug aus Johanniskraut mit dem Wirkstoff Hypericin), das durch seine Tiefenwirkung besonders gut für sehr empfindliche, schmerzende und juckende Kopfhaut ist. Es stärkt Haut und Haar und ist ebenfalls als Kurbehandlung über etwa 6 Wochen zu empfehlen.
Zutaten: verseiftes Olivenöl (Rotöl), Kokosöl, Rizinusöl, Mandelöl, Reiskeimöl, Schafgarbenhydrolat, Annato-Samenpulver als Färbemittel
–Haarseife „Rosmarino“–
Die Neueste im Sortiment: Rosmarin kräftigt Haar und Haarwurzel. Insgesamt verleiht die Seife dem Haar seidigen Glanz und natürliche Fülle.
Zutaten: verseiftes Olivenöl (als Rotöl), Kokosöl, Rizinusöl, Mandelöl, Rapsöl, Meersalz, Johanniskraut- u. Lavendelhydrolat, Honig, Melassse, Annato-Samenpulver als Färbemittel
–Haarseife „Aromatiche dell’Orto“–
Balsam für die Kopfhaut: Eine wunderbare Seife, die sehr gut für eine problematische Kopfhaut geeignet ist, wie z.B. bei starker Schuppenbildung. Aber auch bei fettigen Haaren findet sie guten Einsatz. Sie riecht angenehm krautig und kampferartig. Zutaten: verseiftes Kokosöl, Olivenöl, Rizinusöl, Mandelöl, Rapsöl, Reiskeimöl, Majoran- und Lavendelhydrolat, frische Kräuterauszüge (Salbei, Minze, Mutterkraut, Brennessel), Meersalz
Weiterführende Infos zu Haarseifen, Hydrolaten u.v.a. Naturprodukten wie immer zu erstöbern auf der Homepage liguri.info oder regelmäßig quartalsweise per Newsletter…


Schreibe einen Kommentar

Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/