100 Jahre Revolution, 30 Jahre SlowFood, alle feiern,

17.11.2017 admin Newsletter Technix IMPRESSUM

so auch wir: neuneinhalb Jahre Posto Tra Monti e Mare! Und zwar mit einem Auszug aus dem aktuellen November-Newsletter (Nr.29), der bei entsprechender eMail-Order an >>liguria[at]wwwebworks.net<< vierteljährlich frei Haus kommt:
„Zusammengehören wie Revolution und SlowFood, Hopfen und Malz oder Bier und Met tun auch Essig und… nein: fabrikationell NICHT Öl, sondern Senf – und das gründet im Fakt, dass v.a. der richtige Essig erst aus einem Haufen gemahlener Senfsamen die scharfsüße Würzschmiere macht, um hier weiter bei den kleinen Brötchen eben mühsamen Lebensmittelhandwerks zu bleiben. 9,5 Jahre sind’s schon seit Vorvertrag und Anzahlung auf der Campagna – und immer fällt der LPG noch was Neues für die Produktpalette ein. Neben dem bereits klassischen Himbeeressig und einer Generalprobe Granatapfelessig hat sich die Acetaia diesmal besonders um traditionale Früchtesenfe gekümmert – auch bekannt als „Feigensenf“, jedenfalls hier Mostarda genannt. Da hat jede Region Italiens so ihre eigenen Varianten, wie die jeweils anfallenden Obstsorten pikant und schmackhaft haltbar gemacht werden können. Feigen gehören meistens dazu, Senf als Korn, Schrot oder Mehl sowieso. 4 verschiedene Mostarde haben wir fabriziert, konnten fast gar nicht mehr aufhören, so lecker wie das alles zwischen süß und scharf oszilliert ist. Unser Mostarda d’Iv z.B. besteht neben Senf aus Zucker, Feigen, Birnen, Kapstachelbeeren, Tomatilli, Weißweinessig, Zitronensaft – da geht im Glas die Wonne auf. Weitere Neuschöpfungen wären u.a. die voralpine Randensauce, mit der wir eine bergbäuerliche Rotebeete-Konserviertradition aus der Schweiz aufgenommen haben; oder die erstmalige Frauenmantelseife, ein schöner Hingucker mit rosig-blumigen Duft und besonderer Beruhigungswirkung bei gereizter Haut; auch auf unsere heuer 9 getrockneten Solo-Kräuter (Ysop, Oregano, Thymian, Majoran, Verbene, Lorbeerblätter, Melisse, Wasserminze, Salbei, Schafgarbenblüten), die wie immer zur Adventszeit mit 1000 anderen ligurischen Leckersachen über die Alpen gerumpelt kommen, weisen wir mal extra hin. Und darauf, dass immer mehr Südamerikanisches unsren Landbau bereichert: Tomatilli, Amaranth, Habaneri, letztere wieder als ultrascharfe Würzpaste zubereitet: der Scoville-Scorer.“ Und siehe: Newsletter lohnt sich. Die Homepage liguri.info ebenso.


Schreibe einen Kommentar

Präsentiert von http://wordpress.org/ and http://www.hqpremiumthemes.com/